2020

2020 für Jugendliche

Pressemitteilung:
Ohne Grenzen #Sønderjylland Suite – Colours: Carl Nielsen 3. Symphonie NoBordersCompany zeigt im Rahmen des Jugendprojektes 2020 der Kulturvereinbarung Sønderjylland-Schleswig ein Tanztheater zum Thema „Grenzziehung“ am 13. und 14. Mai 2019 | mehr …

Ohne Grenzen #Sønderjylland Suite – Colours: Carl Nielsen 3. Symphonie

Ein Schirmprojekt mit Elementen aus unterschiedlichen Kunstgattungen bereitet Jugendliche auf die 100 Jahre Grenzziehung von 1920 vor.

Hier finden Sie das Programmheft aus 2018 zur Ohne Grenzen #Sønderjylland Suite

Das Jugendprojekt besteht aus einer Reihe von Teilprojekten, die alle die demokratische Grenzziehung von 1920 thematisieren und die TeilnehmerInnen für Demokratie und Mitbestimmung sensibilisieren sollen. In diesem Rahmen ist geplant, Workshops für Jugendlichen innerhalb der Sparten Musik, Tanz, bildende Kunst und Film durchzuführen. Die Workshops der einzelnen Sparten werden ausführlicher unter Aktivitäten beschrieben. Das übergeordnete Ziel der Aktivitäten ist es, bei den TeilnehmerInnen ein Interesse für die Grenzziehung von 1920 zu schaffen und zur Reflektion über die Bedeutung von Grenzen im Allgemeinen anzuregen. 

Hier finden Sie das Programmheft und einen Artikel aus dem Flensburger Tageblatt.

Impressionen
Premiere „Ohne Grenzen Sønderjylland Suite“
(Fotos: Heiner Seemann, Jugendkirche Flensburg | mehr …)


Premiere „Ohne Grenzen Sønderjylland Suite“
(Fotos: Heiner Seemann, Theater Sønderborg)


Impressionen
Premiere „Ohne Grenzen Sønderjylland Suite“
(Fotos: Tilman Köneke, Jugendkirche Flensburg | mehr …)


Kooperationen und Synergien unter den einzelnen Workshops werden angestrebt. Als Abschluss des Projekts ist 2020 ein Workshop-Festival vorgesehen, an dem die Ergebnisse der Aktivitäten einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Als Zielgruppe werden in den meisten Workshops Jugendliche 15-25 Jahren angestrebt, wobei dies keine absolute Altersgrenze sein soll. Einige Angebote richten sich an Schulklassen, andere an Freizeitgruppen und/oder Einzelpersonen. So soll eine möglichst breite Zielgruppe erreicht werden

Projektorganisation
Das Jugendprojekt wird vom Kulturvereinbarungssekretariat verwaltet und koordiniert. Dies soll u.a. Synergien zwischen den einzelnen Aktivitäten sowie die deutsch-dänische Perspektive sicherstellen. Das Sekretariat unterstützt auch bei der Öffentlichkeitsarbeit. Die Kulturschaffenden tragen mit ihren Netzwerken bei der Rekrutierung der Teilnehmer/innen bei und kooperieren mit anderen Maßnahmen.

Kooperationspartner
Int. Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg, Tønder Festival, skandaløs Festival, Stela Korljan, Dany Heck, CFU, ArtWeek, die Jugend- und Kulturverwaltungen der Partner der Region Sønderjylland-Schleswig.

Tanz
Beim Teilprojekt „Tanz“ des Jugendprojekts beschäftigen sich deutsche und dänische SchülerInnen über die Entwicklung dreier Tanzperformances mit dem historischen Hintergrund der Volkabstimmung und Grenzziehung von 1920.

Künstlerisch wird das Teilprojekt von NoBordersCompany durchgeführt, ein ständig wechselndes Ensemble unter der Leitung von Stela Korljan. Die Ambition ist außerdem, vor dem historischen Hintergrund der Volksabstimmung und Grenzziehung von 1920 in einen Dialog mit anderen europäischen Grenzregionen zu treten, um aus gemeinsamen Erfahrungen zu lernen. 

Phase 1 – 2018

Thematisierung der Geschichte der Grenzziehung durch die Kulturvermittler und Lehrer in verschiedenen Workshops an Schulen  beidseitig der Grenze, Erarbeitung einer Tanztheater Performance „Ohne Grenzen“ mit (Schul-)Aufführungen auf beiden Seiten der Grenze.

Phase 2 – 2019-2020

Komposition eines Musik Auftragswerkes zum Thema durch Richard Wester. Weitere Workshops an Schulen beidseitig der Grenze mit Thema „Eine Welt“ und Erarbeitung einer Tanztheater Performance mit Proben und Aufführungen auf beiden Seiten der Grenze. Thema: Die kulturelle Vielfalt der Region zum Anfassen.

Jan Hahn – Dirigent Tanzoper „Eine Welt“
Jan Hahn (geb. 1978 in Kassel) studierte von 2000–2008 Musikpädagogik (Hauptfach Klavier) an der Hochschule für Musik und Theater „Felix–Mendelssohn–Bartholdy“ in Leipzig. Seit 2008 unterrichtet er an der Theodor–Storm–Schule in Husum die Fächer Musik, Theater und Geschichte, seit 2018 leitet er zudem den Musikzweig des Gymnasiums. Neben der Leitung von BigBands und Chören stellt die Theaterpädagogik einen besonderen Schwerpunkt seiner Arbeit dar, aus der in den vergangenen Jahren mehrere prämierte Produktionen, unter anderem in Zusammenarbeit mit der Choreographin Stela Korljan hervorgegangen sind. 

Teilnehmende: Kinder und Jugendliche der Region, Chöre und Musiker der Region und Gastsolisten DE/DK sowie der NBOrchestra-Kroatien, professionelle Künstler der Region.

2020 werden die Workshops/Teilprojekte beim Tønder Festival an einem Kultur-/Workshopfestival für Jugendliche zusammengebracht und präsentiert. Das Festival ist am Mittwoch vor dem Tønder Festival auf der großen Bühne und in umgebenden Zelten des frei zugänglichen OpenAir-Geländes geplant.

Dabei spielen sowohl die Botschafter eine tragende Rolle bei der Vermittlung der Aktivitäten gegenüber Gleichaltrigen als auch die einzelnen WorkshopteilnehmerInnen mit Darbietungen, Vernetzung und Diskussionen. Die Jugendlichen präsentieren ihre Arbeiten und thematischen Auseinandersetzungen für jung und alt, und laden die Besucher zum Mitgestalten innerhalb der jeweiligen Kunstgattungen ein. Auf diese Weise kommen die einzelnen Elemente des Jugendprojekts 2020 gemeinsam vor einem zahlreichen Publikum zur Geltung.

Das komplette Programm für 2020 FÜR JUGENDLICHE finden Sie hier.